Silberkurs Dezember 2011

Im Januar habe ich mit Blick auf 2011 folgendes geschrieben:

Das Jahr 2011 wird das Jahr der Wahrheiten werden. Für den Euro, für Silber und auch für Angela Merkel, Joe Ackermann, JP Morgan und Co. Die Eurozone stellt  ein großes Risiko für die Märkte dar. Die Schwierigkeit, eine gemeinsame, nachhaltige Lösung zu finden, ist offensichtlich ein unlösbares Problem. Der jetzt  gefundene „permanente Krisenmechanismus“ ist keine Lösung, denn eine  permanente, länderweise Rettung sorgt  für  permanente Unruhe und für eine permanente Krisenstimmung im Volk.“

 Und zum Silberpreis schrieb ich: „Ich kann mir für das Frühjahr  Silberkurse über  40 USD vorstellen und danach  eine Korrektur bis in den Bereich um 30 USD. “ 

„Die Saisonalität lässt für den Sommer 2011  gute Einstiegschancen in Silberaktien erwarten, bevor sich  bis 2012 ein neues Allzeithoch, also Kurse zwischen 50 USD und 150 USD ergeben. Ob es nach einem solchen ATH dann einen erneuten Deflationsschock gibt  oder   eine depressive Hyperinflation beginnt, kann heute noch niemand sagen. Hinweise darauf wird uns die Geldmengenentwicklung liefern.“

Rückblickend war mein „Outlook“  ganz ordentlich. Die Eurokrise hat sich  zu einer permanenten Krise entwickelt. Der Silberpreis erreichte im Frühjahr Kurse über 49 USD und brach danach in den Bereich um 30 USD ein. Der XAU Minenindex hatte im Spätsommer  seinen Tiefststand bei 172 Punkten und steht aktuell rund 20 % höher.

weiterlesen

(http://www.diesilberseite.com/mediapool/88/881677/data/Silberkurs_Dezember_2011.pdf)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s