Warum Sie in Silber investiert sein sollten.

 

Grafik 1: Silbervorräte in Jahren nach Produktionsländern

Entgegen vieler “Hartgeld” Investoren, sehe ich in physischem Silber viel mehr  als nur  ein Rettungsboot für die Schuldenkrise oder die Hyperinflation. Meine Investitionsentscheidung, welche ich u.a.  Anfang 2008 in dem Artikel „ Warum Silber kaufen” (http://www.silber.de/warum_silber_kaufen.html) begründete, beruhte schon damals auf der uns ins Haus stehenden Silberknappheit.

Die vorstehende Grafik zeigt uns, für wie viele Jahre, basierend auf den aktuellen Produktionsmengen,  die nachgewiesenen Vorräte noch reichen.  Innerhalb der nächsten  10 Jahre  gehen Kanada, China und Mexiko die Silbervorräte aus. Dadurch werden 9000 Tonnen (289 Millionen Unzen) der jährlichen Versorgung aus dem Markt genommen. Das ist eine satte 40%ige Abnahme des derzeitigen Minen- Angebotes!

Und die Angebotsverknappung wird durch die steigende Nachfrage in den kommenden 10 Jahren noch verstärkt werden.

Grafik 2: Jährliche Produktionsmenge in Tonnen pro Land

Die Grafik zeigt die möglichen Auswirkungen wahrscheinlicher Exportbeschränkungen. So könnte alleine China, welches heute noch 60 % seiner Silberproduktion exportiert, aber nur noch Vorräte für etwa 10 Jahre im eigenen Land hat, mit Export- Restriktionen eine Preisexplosion auslösen.

Grafik 3: Nachgewiesene Reserven in Tonnen je Land.

Die Entwicklung einer neuen Mine ist ein sehr  riskantes und langfristiges Projekt. Von den ersten Bohrungen bis zum tatsächlichen Produktionsstart  dauert es ca.10 Jahre oder länger. Es ist Unsinn innerhalb der kommenden 10 Jahre auf neue Produktionsstätten für  physische Silber Versorgung zu hoffen.

Grafik 4: Jährliche Silbernachfrage in Tonnen

Der Bedarf an physischem Silber steigt seit 2001 um durchschnittlich etwa 550 Tonnen pro Jahr. Der Preis ist in diesem Zeitraum  fast um das 10 fache gestiegen.

Selbst bei der  sehr konservativen  Annahme, dass die Silberminenproduktion der kommenden 10 Jahre  weiterhin  auf dem Niveau von  2012  (23.800 Tonnen bzw.765 Mio. Unzen / Jahr) bleibt, genügt alleine schon die seit Jahren linear ansteigende physische Nachfrage der Industrie und der Investoren, um einen physischen Silbermangel zu erzeugen.

Mein Fazit:

Wir stehen einer ca. 40%igen Angebotsverknappung bis zum Jahr 2012 gegenüber und haben  „Peak Silver“, also den Höhenpunkt der Produktion,  kurz vor uns.

Es braucht weder Inflation, noch chinesische Exportbeschränkungen, um das historische Gold: Silber Ratio von 1: 15 wieder zu erreichen.

Wir brauchen nur Geduld, denn “Peak Silber” wird den Preis einer Unze in den kommenden Jahren dreistellig werden und die Kurse von  Silberminen  explodieren lassen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Warum Sie in Silber investiert sein sollten.

  1. Ein wirklich sehr interessanter Artikel. Hier meine Gedanken dazu: Man braucht sich nur die Zahlen der Silberverwendung ansehen und schnell wird man feststellen, dass Silber als Anlagegut wieder beliebt geworden ist. Vor allem bei den Privatinvestoren! Die Nachfrage nach Silber hat sich im physischen Bereich (Silbermünzen, Silberbarren) sowie im ETF Bereich in den letzten zehn Jahren verzehnfacht. Bei der aktuellen Notenbankenpolitik und der “Ungewissheit” kann sich meiner Meinung das gleiche in den nächsten zehn Jahren wiederholen. Die Auswirkungen einer nochmaligen Verzehnfachung der Silbernachfrage aus dem privaten Sektor auf den Silberpreis kann sich heutzutage wohl niemand vorstellen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s