Das Remscheider Bubenstück – ein Gedicht für OB Mast-Weisz

Ach, was muss man oft von bösen
Oberbürgermeistern lesen
Der neue hier in Remscheid
gibt uns Bürgern jetzt Bescheid:
zu einer D O C – Tätigkeit
sei er nur zu gern bereit.
Der OB will Remscheid lehren,
seinen Wohlstand zu vermehren.
Bald schon nach gewonn’ner Wahl
wurde er für Lennep so zur Qual.
Seines Lebens schönster Traum
ist ein übergroßer Outlet Raum.
OB und Stadtrat, diese beiden,
können den Mc Arthur sehr gut leiden.
Remscheid ist doch fast bankrott!
Drum schmieden beide ein Komplott.
Dessen Pläne wollen sie nicht streichen.
Der besorgte Bürger kann sie nicht erweichen,
neue Flächen will man dem Investor geben
und verdrießt dem Handel so das Leben.
Der OB sitzt in der Klemme:
soll er Held sein oder Memme?
Kommt das Outlet Center nicht, wird offenbar,
dass sein Kurs der falsche war.
Viele Bürger fragen nun:
was ist hier jetzt wohl zu tun?
Der Oberbürgermeister sollte sein ganz still,
wenn er Memme bleiben will.
Dann kann er über die Wupper gehen
und Lennep neue Hoffnung sehen.
Und die Moral von der Geschicht:
Bürger, folgt ihm nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s